2022

23.07.2022 um 19 Uhr im Vortragsraum "Beim Türmle" (im ISMM):

 

Der Ring des Wesenhaften

- Vortrag -

 

Aus unserer heute so verbreiteten, materialistischen Sicht scheint es unvorstellbar zu sein,  dass alles um uns herum lebt und bestens organisiert ist. Und doch finden wir die Schilderungen dieses Wirkens in Märchen und Sagen, wobei sie uns als etwas "Unwirkliches" vorkommen.

Viele Fragen drängen sich folglich in diesem Zusammenhang auf, wie z.B.:

Kann man mit Bäumen sprechen oder haben Pflanzen und Steine Gefühle?

Gibt es Feen, Elfen, Zwerge, Meerjungfrauen etc.?

Wenn ja, was haben diese "Wesenhaften" mit uns zu tun?

 

Der Vortrag gibt Einblicke in den "Ring des Wesenhaften" und darauf aufbauend schlüssige Antworten auf offene Fragen.

                                                                                                                                                 

Unkostenbeitrag 10,- €; Termin auf Anfrage. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung erforderlich.


25.06.2022 um 19.00 Uhr im Vortragsraum "Beim Türmle" (im ISMM):

 

"Karma" - Unser Schicksal

- Vortrag -

 

Jeder Mensch wird im Laufe seines Lebens von Schicksalsschlägen getroffen. Der Gedanke, dass man nichts dagegen tun kann, weil es "von oben" so gewollt war, ist dann wie Balsam für unsere Wunden und somit auch oftmals unser einziger Trost.

Aber:  Bestimmt eine höhere Macht wirklich unser Schicksal?

             Ist Leid ein unumgänglicher Bestandteil unseres Lebens?

             Wer ist der Urheber unseres Schicksals?

             Können wir unser Schicksal beeinflussen?

                                                                                                                                               Wenn ja, wie können wir uns vor Schicksalsschlägen schützen? 

Der Vortrag will den Begriff "Karma" in aller Natürlichkeit klären und darauf aufbauend schlüssige Antworten auf wichtige Fragen zum Thema "Schicksal" geben.

                                                                                                                                                 

Unkostenbeitrag 10,- €; Termin auf Anfrage. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung erforderlich.

 


04.06.2022 um 19.00 Uhr im Vortragsraum "Beim Türmle" (im ISMM):

 

Zeichen der Zeit

- Vortrag -

 

In diesem Vortrag geht es um die aktuelle Lage der Menschheit.

Es wird die Frage aufgeworfen, inwieweit sich Begriffe aus der Bibel und der Offenbarung des Johannes auf die heutige Zeit übertragen lassen: das Gericht, die große Reinigung, die Endzeit, das Tausendjährige Reich, der große Komet ...       ... Imanuel.

Eine nüchterne und sachliche Betrachtung mit Begriffsklärungen.

Unkostenbeitrag 10,- €; Termin auf Anfrage. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung erforderlich.

 


30.04.2022 um 19.00 Uhr im Vortragsraum "Beim Türmle" (im ISMM):

 

Die neutrale Hauptkraft und "Die ewigen Gesetze"

- Vortrag -

 

Die ganze Stofflichkeit wird von einer unsichtbaren Kraft durchströmt, der neutralen Hauptkraft.

Sie macht sich als Licht und Wärme bemerkbar und erhält die einzelnen Ebenen der Schöpfung - unter der Wirkung der ewigen Gesetze - am Leben. 

Auch der Mensch hat durch seinen Geist Anschluss an diese neutrale Hauptkraft, die von Gott kommt und das Bestehen des Menschen überhaupt ermöglicht.

 Unkostenbeitrag 10,- €; Termin auf Anfrage. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung erforderlich.


09.04.2022 um 19.00 Uhr im Vortragsraum "Beim Türmle" (im ISMM):

 

Die Schule des Lebens - geistige Bildung als Lebenszweck

- Vortrag -

 

Sich-selbst-bewusst-sein heißt: Die Schöpfung und die eigene Rolle darin zu (er)kennen.

Der Vortrag gibt Aufschluss über den Aufbau der Schöpfung und zeigt auf, wie die "Schule des Lebens" funktioniert und wie geistige Bildung und das eigene Erleben zusammenhängen.

 

Unkostenbeitrag 10,- €; Termin auf Anfrage. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung erforderlich.

 

2020

03.03.2020 um 19.30 Uhr im Vortragsraum "Beim Türmle" (im ISMM):

 

Mit sich selbst in Resonanz gehen

- Vortrag -

 

Am Institut für Schwingungsmanagement (ISMM) kann man künftig die körpereigenen Schwingun- gen live in Klang und Farblicht erleben. Die Klänge, die dabei wahrzunehmen sind, basieren auf den stets variierenden Frequenzen der Herzratenvariabilität (HRV), welche in Echtzeit in hörbare Töne sowie in Farblicht umgewandelt werden. Das Farblicht wird über die Atmung gesteuert und das eigene Herz ist der Dirigent der ganz persönlichen Lebensmelodien.

 

Eine speziell entwickelte Klangbibliothek stellt unzählige Instrumente, Klänge und Naturgeräusche zur Verfügung. Auch die eigene Stimme, bearbeitet im Klanglabor des ISMM, kann für eine Eigenton-beschallung genutzt werden.

So begegnet man sich selbst, seinem Herzschlag und seinem persönlichen und einzigartigen Schwingungsmuster. Das Herz geht auf - der Weg nach innen ist gebahnt: Harmonie stellt sich ein und die Selbstheilungskräfte werden stimuliert.

Gleichzeitig lernt man verstehen, wie stark sich Gedanken, Angst, Stress oder Aufmerksamkeit und Freude auf das Herz auswirken, denn die Entwicklung der eigenen HRV kann begleitend aufgezeich- net und dokumentiert werden. Die Musik, die das eigene Herz komponiert hat, darf - auf CD/USB-Stick gespeichert - mit nach Hause genommen werden.

 

Ein ganz besonderes Erlebnis ist es, wenn sich zwei Menschen zusammenschließen (beispielsweise die Partner oder Mutter und Kind), um sich gemeinsam in einer wunderschönen Form echter Kohärenz im Klang und im Farblicht zu begegnen („Begegnung im Licht“).

Im Vortrag stellt Ulrich Werther das Konzept, die Zusammenhänge und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten vor.

 

mehr lesen ...

 

 Eintritt frei. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung mit Angabe der Kontaktdaten erforderlich.


Herbst/Winter 2019

15.12.2019 um 17.00 Uhr im Schloss Hürbel:

 

Heilende Schwingungen im Kraftfeld des Torkados

- Schlosskonzert-

 

Die Forschungsarbeiten am Institut für Schwingungsmanagement, insbesondere auf dem Gebiet der Energetik von Musik und deren Wirkung auf den Menschen, bilden die Grundlage zu diesem "Konzertereignis der leisen Töne". Darin werden die Zuhörer erleben, welche harmonisierende Wirkung Musik entfalten kann, wenn sie auf den Solfeggio-Frequenzen erklingt und mit welcher Schönheit und ungewöhnlichen Reinheit sogenannte Naturschallwandler dieses musikalische Geschehen übertragen können. Man darf es genießen, wenn sich raumfüllende synthetische Klangwelten, die sich um Klänge von Kristallklangschalen aus Bergkristall ranken, aus einem Energiefeld aus mehreren, bis zu 2m hohen Licht-Wasserwirbelsäulen heraus entwickeln.

 

Das Konzert auf Schloss Hürbel verspricht also ein Konzert des "Fühlenden Hörens" zu werden. (Er)klärende Texte und Songs, die sich um zeitlose Wahrheiten drehen, ergänzen das musikalische Geschehen.

Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass das inspirierende Konzert in ein vorweihnachtliches Jazz-Chillout mit kleinen kulinarischen Leckerbissen mündet. So ist Gelegenheit geboten in entspannter Atmosphäre nachzuspüren oder ins Gespräch zu kommen und den Abend harmonisch ausklingen zu lassen.

 

 Eintritt 28.- €; Im Preis inbegriffen sind Essen und Getränke. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung erforderlich.

 

mehr lesen ...

Nachlese

 


24.10.2019 um 19.30 Uhr im Vortragsraum "Beim Türmle":

 

Dein Name ist Programm!

- Vortrag -

 

Ulrich Werther spricht über "das Wunder der deutschen Sprache". In diesem Vortrag geht es um den Sinn und Zweck der Sprache und insbesondere darum, weshalb der Name so viel über uns aussagt. Es wird klar, warum zum Beispiel in der Bibel steht: "Im Anfang war das Wort" u.v.m.

Es geht also um den Strahlungskreislauf des Wortes und der Verbindung der Buchstaben zu den "Staben im Buch des Lebens".

 

Eintritt frei; wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung erforderlich.


19.09.2019 um 19.30 Uhr im Vortragsraum "Beim Türmle":

 

Werde, der du bist!

- Eröffnungsabend mit Vortrag -

 

An diesem Abend geht es um die unterschiedlichen Ebenen des Seins und darum, wie diese Ebenen zusammenhängen, wie sie sich gegenseitig beeinflussen, was sie bewirken und wie sie sich verwirklichen. Es geht also um den Entwicklungsprozess der eigenen Persönlichkeit.

Gleichzeitig stellt der Referent Ulrich Werther auch das neu gegründete Institut, dessen Zielsetzung, Analyse- und Anwendungsmöglichkeiten vor.

 

Eintritt frei; wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung erforderlich.


Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.